Gartenarbeiten im März: Hochbeet befüllen und Rasen düngen | hauptsachegarten.de
Checklisten für alle Monate

Gartenarbeiten im März: Hochbeet befüllen und Rasen düngen

|Checklisten für alle Monate
Fangen Sie im März damit an, ihr Hochbeet zu befüllen.
iStock.com/Skystorm

Der Frühling kommt und die neue Gartensaison kann beginnen. Starten Sie doch mit Ihren Hochbeeten und gönnen Sie Ihrem Rasen eine Runde Dünger. 

Hochbeet befüllen

Die Errichtung von Hochbeeten ist zeitaufwändig, aber Sie steigern damit Ihren Ertrag. Wenn Sie jetzt im Frühjahr ein Hochbeet befüllen möchten, sollten Sie anstelle des Komposts etwas Torf mit der Erde vermischen. Wenn die Pflanzen dann herausgewachsen sind, können Sie Kompost dazwischen geben und ihn im Herbst in die Erde mischen. Anstelle von Kompost können Sie auch Felddünger verwenden, aber nicht zu viel.

Rasen düngen

Der Kampf gegen das Moos beginnt im März. Moos gedeiht gut im Schatten und auf schwach gedüngter Erde. Es zahlt sich also aus, wenn Sie Ihren Rasen düngen. Verwenden Sie organischen Dünger, wenn Sie wenig Zeit mit Rasenmähen verbringen möchten. Das Gras wächst möglicherweise etwas langsamer, aber ebenso gut. Sie sollten 10 kg Dünger pro 100 Quadratmeter Rasen nehmen. Verteilen Sie ihn, wenn das Graswachstum beginnt, also im März oder April. Wenn Sie sich für NPK-Rasendünger entscheiden, beginnen Sie Ende März mit 2,5 kg Dünger pro 100 Quadratmeter Rasen. Verwenden Sie das gleiche Mengenverhältnis im Juni und September. Es ist außerdem zu empfehlen, den Rasen mit dem Rechen leicht zu lockern, damit er etwas Luft erhält. Wenn Sie dies tun, sollten Sie jedoch bis April warten, wenn es trockener ist und die Pflanzen stärker verwurzelt sind.

Jährliche Samen säen

Der März ist ein hervorragender Monat, um die jährlichen Samen und alles andere zu säen, das in Gruppen wächst. Überprüfen Sie Wurzeln beim Kauf. Wenn leichte Spitzen und kleine faserige Wurzeln vorhanden sind, wächst die Pflanze schnell. Füllen Sie das Loch nicht mit zu viel Torf und Pflanzerde auf, weil sich die Wurzeln dann nicht richtig ausbreiten können. Mischen Sie die aufgegrabene Erde mit etwas Torf oder verrottetem Kompost, und füllen Sie das Loch wieder auf. Drücken Sie die Pflanze gut ein, sodass sie fest im Loch sitzt, oder es entsteht schnell eine Öffnung unter ihren Wurzeln.

Das Gewächshaus

Bereits im März können die ersten Pflanzungen fürs neue Jahr beginnen.Im Gewächshaus kann bereits jetzt Gemüse gesät werden, sollte dann aber durch Plastik abgedeckt werden. Frühes Gemüse umfasst unter anderem diverse Blumenkohl-Sorten und Salate, aber auch Kerbel, Dill, Rhabarber und Radieschen. Als Topfpflanzen können auch bereits Tomaten und Blattsellerie, sowie Auberginen und süßer Pfeffer ausgesät werden.