Holzschädlinge: So können Sie ihr Holz schützen | hauptsachegarten.de
Holzschutz

Holzschädlinge: So können Sie ihr Holz schützen

|Holzschutz
Holzschädlinge bekämpfen
iStock.com/WaningCrescent

Um Holzschädlingen wie Pilzen und Fäulnis vorzubeugen, setzen Sie so genannte biozide Holzschutzprodukte ein. Zum Schutz gegen Sonne und Feuchtigkeit beschichten Sie Holzoberflächen im Freien mit Lasuren oder Holzfarben. Diese Holzschutzmittel sorgen für den so genannten physikalischen Holzschutz.

So viel Schutz wie möglich, so wenig Chemie wie nötig

Der Einsatz chemisch hergestellter Produkte um die Lebensdauer des Holzes zu verlängern, blickt auf eine lange Geschichte zurück, gilt mittlerweile aber als nicht mehr zeitgemäß. Selektiver Holzschutz steht heutzutage im Vordergrund.

Das heißt: Durch Auswahl der optimalen Holzart, die richtige Konstruktion und Nutzung des physikalischen Holzschutzes lässt sich chemischer Holzschutz so weit wie möglich reduzieren.

Die meisten im Außenbereich verbauten Hölzer müssen geschützt werden. Doch verwenden Sie stark biozidhaltige Holzschutzprodukte nur dort, wo sie unbedingt nötig sind, nämlich vor allem bei rohen Nadelhölzern (z.B. Kiefer, Fichte). Im Innenbereich verwendetes Holz benötigt überhaupt keinen Holzschutz.

Gegen holzschädigende Einflüsse imprägnieren

Nicht jedes Holz hält starken Witterungsbedingungen Stand. Oft werden im Garten nicht resistente Nadelhölzer eingesetzt. Diese müssen vorbeugend mit einer entsprechenden Holzgrundierung (Imprägnierung/Bläueschutz) vorbehandelt werden und erhalten erst danach die dekorative Lasur- oder Lackschicht.

Eine imprägnierende, farblose Grundierung enthält keine Pigmente, die Holzporen verstopfen könnten. Sie dringt daher sehr tief in das Holz ein. Dank ihrer bioziden Wirkstoffe werden gefährdete Hölzer wirksam gegen Bläue und Schimmel geschützt. Jedes Holzschutzmittel wirkt jedoch nur dann, wenn die vorgeschriebene Wirkstoffmenge aufgebracht wird. Dazu sind in der Regel vier Anstriche erforderlich. 

Imprägnierung durch den Holzlieferanten

Manche Hölzer sind schon vom Holzlieferanten durch bestimmte Imprägnierverfahren wie Kesseldruckimprägnierung gegen Holz zerstörende Pilze und Insekten geschützt.

Das RAL-Gütezeichen "Imprägnierte Holzbauelemente" bietet Gewissheit über die Qualität der Imprägnierung. Die so imprägnierten Hölzer können je nach Wunschfarbton meist direkt mit Lack oder Lasur versehen werden.

Wer auf Nummer sicher gehen will, trägt zusätzlich noch eine Holzgrundierung auf, denn nicht immer schützt die Kesseldruckimprägnierung vor Bläuepilzen.

Die dekorative Schutzschicht

Als dekorative Außenschicht und physikalische Schutzschicht tragen Sie eine Dünnschichtlasur, Dickschichtlasur oder Holzfarbe auf. Diese verhindert durch Sonnenlicht hervorgerufenes Abwittern (Ligninabbau) und schützt das Holz vor Feuchtigkeit.

Wasserabweisende Bestandteile und UV-Strahlen blockende Pigmente in den Produkten sorgen für Wetterbeständigkeit. Gleichzeitig sind sie wasserdampfdurchlässig, so dass die Holzfeuchte nach außen verdunsten kann.

Nur eine ausreichend pigmentierte Lasur oder Farbe bietet einen ausreichenden UV-Schutz. 

Beschichtung regelmäßig inspizieren

Der Schutz von Holzflächen ist nur dauerhaft, wenn die Beschichtung intakt ist. Deshalb muss sie regelmäßig inspiziert und gewartet werden. Abhängig von Holz, Schichtdicke, Pigmentierung und Außeneinfluss sollten Dünnschichtlasuren generell alle zwei bis drei Jahre, Dickschichtlasuren alle drei bis fünf Jahre und deckende Beschichtungen alle fünf bis sieben Jahre erneuert werden.

Bei verwitterten Holzoberflächen das Holz nie direkt überstreichen. Vergraute Holzfasern bleiben im Anstrich und ragen aus der Oberfläche hinaus. Sie wirken wie Dochte und ziehen weitere Feuchtigkeit ins Holz. Dadurch verliert der Anstrich seine Haftung und blättert ab. Für einen tragfähigen Untergrund muss das graue, verwitterte Holz vor dem Anstrich bis auf den rohen, hellen und gesunden Untergrund abgeschliffen werden.

Sicherer Umgang mit Holzschutzmitteln

Seit Mitte 2004 müssen die in Holzschutzmitteln enthaltenen bioziden Wirkstoffe auf dem Etikett ausgewiesen sein. Dies verordnet die EU-Biozidrichtlinie. Deren Anforderungen an Holzschutzmittel sind:

  • Sie sind bei sachgerechter Anwendung hinreichend wirksam.
  • Sie haben keine schädigenden Einfluss auf Mensch und Umwelt.
  • Warnhinweise und Sicherheitstipps sind eindeutig aufgeführt.

Amtlich geprüfte Holzschutzmittel sind erkennbar am RAL-Gütezeichen „Holzschutzmittel“.

 

Mehr zum Thema "Holzschutz":

Wetterfeste Holzlasur für alle im Freien befindlichen Hölzer, auf Pflanzenölbasis.Pflanzenöle dringen tief in das Holz ein und gewährleisten somit einen lang anhaltendenVerwitterungsschutz

Preis: EUR 11,20

XYLADECOR Holzschutzlasur 2in1 Aussen, Kiefer, 5 Liter

Preis: EUR 29,99

Vollschutz-Lasur 7 in 1 dient zur farblichen Gestaltung und Werterhaltung insbesondere von außen verbauten Hölzern ohne Erdkontakt, wie Zäunen, Pergolen, Toren, Gartenhäusern, Holzvordächern, Freisitzen aus Holz und vielem mehr. Es eignet sich auch für druck- und tauchimprägnierte Hölzer.

Preis: EUR 27,26

Holzschutz-Grund Lösemittelbasierte Holzschutzimprägnierung mit vorbeugender Wirksamkeit gegen Bläue & Fäulnis Anwendungsbereich Holz im AußenbereichNicht resistente (Nadel-)Hölzer im AußenbereichGrundierung unter lasierenden und deckenden Anstrichen Eigenschaften Schützt vorbeugend gegen Bläue & FäulnisQuellbeständig, feuchtigsregulierendMit geruchsarmen LösemittelnGute Haftung für nachfolgende Anstriche

Preis: EUR 30,90

Wasserabweisender Oberflächenschutz für erdberührte Hölzer. Feuchtigkeit dringt nicht ins Holz ein und vermindert somit die Gefahr der Holzfäulnis.

Preis: EUR 9,99

Feuchteschutz-Lasur 3 in 1 dringt tief ins Holz und bietet Schutz vor Holzschäden durch Verwitterung. Das Produkt schafft wasserabweisende Holzoberflächen, ist feuchtigkeitsregulierend und atmungsaktiv.

Preis: EUR 23,93

Meyer Leinöl-FirnisEigenschaften: Natürliches Öl aus Leinsamen mit Zusatz von Trockenstoffen. Doppelt gekocht und harzfreiAnwendung: Zum Versiegeln von Hölzern jeder Art wie z.B. Möbel, Balken, Bretterverschalungen u.s.w.Außerdem zum Herstellen von pigmentierten Grundierungen sowie als Zusatz zu KünstlerfarbenVerarbeitung: LEINÖLFIRNIS sollte bei der Anwendung immer mindestens 1:1 mit TERPENTINERSATZ oder BALSAMTERPENTINÖL verdünnt werden. Bei der Anwendung als Bindemittel für Pigmente ist eine Verdünnung ebenso erforderlich.Außerdem...

Preis: EUR 21,50

Das Holzschutzmittel dient dem Schutz von Hölzern ohne Erdkontakt im Außenbereich vor Fäulnis und Bläue. Zur Imprägnierung und Grundierung von Nadel- und Laubhölzern, besonders auch für maßhaltige Bauteile wie Fenster, Außentüren, Rolläden sowie als Grundierung bei Erneuerungsanstrichen. Aidol Holzschutzgrund ist ein Grundiermittel mit vorbeugendem Schutz gegen holzzerstörende und holzverfärbende Pilze. Aidol Holzschutzgrund ist quellbeständig und feuchtigkeitsregulierend. Haftgrund für die nachfolgende Beschichtung mit Lasuren und...

Preis: EUR 51,77

- Burtex Holzschutz Gel für alle Holzarten im Außenbereich. - Farbton Palisander - Wetterfeste, gelartige, fast tropffreie Holzschutzlasur. - Unsere hochwertige Lasur schützt das Holz vor Witterungseinflüssen und UV-Strahlung. - Lösungsmittelfreies, geruchsarmes Holzschutzgel. - Farbintensiv. - Atmungsaktiv. - Feuchtigkeitsregulierend. - UV-beständig. - Wasser abweisend - Tropffrei und daher besonders für vertikale Arbeiten geeignet. - Lieferumfang : 5 Liter

Preis: EUR 18,90